Studenten Kreditkarte

Studenten Kreditkarte


Eine Kreditkarte ist mittlerweile ein gängiges Zahlungsmittel. Ob im Supermarkt oder an der Tankstelle, die Kreditkarte wird fast überall akzeptiert. Viele Anbieter, vor allem bei online-Einkäufen akzeptieren nur Zahlungen per Kreditkarte oder Lastschrift. Auf Rechnung wird nur selten verkauft. Die Zahlung per Kreditkarte ist für den Verkäufer sicher, denn sobald die Buchung erfolgt ist kann der Betrag nicht mehr zurück gebucht werden.

Fast alle Geldinstitute bieten ihren Kunden Kreditkarten an. Die Preise pro Jahr für diese Karten variieren, ebenso die Kosten für die getätigten Transaktionen und Bargeldabhebungen im In- und Ausland. Daher sollte sich der Interessent sowieso genau informieren, bevor er sich für einen bestimmten Anbieter entscheidet.

Viele dieser Kreditkarten sind im engeren Sinne keine Kreditkarten, sondern haben nur eine aufschiebende Wirkung. Man erhält einen bestimmten Verfügungsrahmen eingeräumt bis zu dem man die Karte belasten kann. Der über einen bestimmten Zeitraum mit der Karte bezahlte Betrag wird einmal im Monat in einer Summe vom laufenden Konto abgebucht.

Damit ist dann die Karte ausgeglichen und man fängt wieder von vorne an. Bei einer echten Kreditkarte erhält man ebenfalls einen Verfügungsrahmen, muss jedoch nicht den ganzem Betrag im nächsten Monat bezahlen, sondern kann wie bei einem Kredit monatliche Raten (üblicherweise 5% der belasteten Summe) abzahlen. Danach kann die Karte wieder bis zum Limit belastet werden.

Hier setzen auch die Kreditkarten für Studenten ein. Studenten haben im Allgemeinen keinen großen Betrag, über den sie monatlich verfügen können. Viele beziehen Bafög und müssen nebenbei noch etwas dazu verdienen. Daher ist es bei den meisten Studenten mit der Bonität sich so weit her. Unter normalen Bedingungen würden sie demnach keine Kreditkarte erhalten. Hier setzt die Studenten Kreditkarte ein.

Immer mehr Institute bieten die Studenten Kreditkarte an. In den meisten Fällen wird bei der Kreditkarte für Studenten auf die Jahresgebühr verzichtet. Falls doch eine erhoben wird, so ist sie zumindest sehr gering und bewegt sich im Rahmen von bis zu zehn Euro pro Jahr. Eine Partnerkarte ist bei den meisten Anbietern ebenfalls kostenlos.

Viele Anbieter nehmen für Bargeldabhebung im Inland keine, im Ausland nur eine geringere Gebühr als bei normalen Kreditkarten. Es gibt Angebote im Zusammenhang mit einer Kontoeröffnung, aber auch solche nur für eine Kreditkarte. Student sein bedeutet auch mal Zeiten, in denen der finanzielle Spielraum durch eine Kreditkarte für Studenten sehr sinnvoll sein kann. Unvorhergesehene Ausgaben können so abgefangen und in vertretbaren monatlichen Raten zurückgezahlt werden.

Sehr viele Anbieter verbinden mit der von ihnen angebotenen Kreditkarte für Studenten noch attraktive Zusatzangebote, wie etwa kostenlose Reiseversicherungen, günstige Lebensversicherungen und andere Bonusprogramme wie zum Beispiel Preisnachlässe bei bestimmten Reiseveranstaltern an. Manche bieten bei Vertragsabschluss eine Kontogutschrift an. Das ist auch bei der Studenten Kreditkarte bei den verschiedenen Anbietern unterschiedlich.