Barclaycard Ratenkredit


Der Barclaycard Ratenkredit wird von der Britischen Großbank Barclays angeboten, die auf eine über 300-jährige Tradition zurückblicken kann. Sie bietet ihre Leistungen seit 1991 auch in Deutschland an und hat seitdem etwa 1,7 Millionen Kreditkarten an ihre Kunden herausgegeben.

Die Bank bietet den Kunden bei einem Nettodarlehnsbetrag von beispielsweise 10.000 Euro und einer Laufzeit von 60 Monaten einen Zinssatz von 4,15 Prozent pro Jahr an. Der gebundene Sollzins beträgt zwischen 1.87 % und 4.88 % pro Jahr, je nach Größe des Kredites und seiner Laufzeit.

Wenn eine kürzere Laufzeit gewählt wird, steigt der gebundene Sollzins sowie der effektive Jahreszins entsprechend. Die Bank gewährt Kunden ein Widerrufsrecht von acht Wochen. Das ist sechs Wochen länger, als es vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist.

Seit 2008 bietet Barclays Vergabe von Ratenkrediten an. Die Zinsen entsprechen etwa denen des bundesweiten Durchschnitts. Sondertilgungen sind ebenso möglich. Eine Strafzahlung entfällt jedoch nur dann, wenn der Kunde den Kredit zeitig und komplett abbezahlt hat. Das Preismodell ist transparent, so dass der Kunde im Voraus weiß, dass neben dem Zins keinerlei zusätzliche Gebühren anfallen werden.

Um einen Kredit beantragen, muss der Kunde drei einfache Schritte befolgen: Kunde beantragt den Kredit, versendet den Antrag und erhält seinen Kredit innerhalb weniger Tage. Der Kredit kann für die Umschuldung oder als Businesskredit genutzt werden, hat anderseits eine freie Verwendung.

Eine Ratenstundung ist im Einzelfall möglich. Die Kreditanfrage kann telefonisch oder online erfolgen. Die Voraussetzungen für einen Kreditantrag sind, dass der Kunde volljährig ist und seinen Hauptwohnsitz in Deutschland hat. Kunden müssen darüber hinaus über eine Deutsche Bankverbindung verfügen.